Kulturverein Piberstein da ist was los

Studententheater Rohrbach

K1600 theaterStudententheater Rohrbach: „Die Frau von früher“ von Roland Schimmelpfennig.

Samstag, 19.Mai 2012, Sonntag, 27.Mai, Samstag, 2.Juni
jeweils 20 Uhr, Burg Piberstein

 

Ein famoses Stück des wahrscheinlich zurzeit begabtesten Dramatikers deutscher Zunge.
Regie: Johannes Mathä, Maurizio Revertera. Mit Eva Wolkerstorfer, Martino Revertera,
Anna Mossböck, Michael Mathä und Marlene Altenhofer.

Vorverkaufskarten gibt es um 6 Euro bei den Raiffeisenbanken

 

DIE FRAU VON FRÜHER

 


Frank und Claudia übersiedeln, sie packen ihre Habseligkeiten und planen ihr Leben in Übersee. Es ist der letzte Abend vor der Abreise. Der schon fast erwachsene Sohn Andi verbringt diesen Abend mit seiner Freundin Tina. Plötzlich klopft es an der Tür und es steht eine Unbekannte da. Es stellt sich heraus, dass es sich um Romy Vogtländer handelt, Franks Jugendliebe, mit der er vor über zwanzig Jahren einen gemeinsamen Sommer verbrachte. Sie ist hier um Frank an ein Versprechen zu erinnern, das ihr vor vielen Jahren gegeben hat: er schwor ihr, dass ihre Liebe ewig dauern würde. Das verdutzte Paar wirft die Frau aus dem Haus, doch da Andi und Tina die fremde Frau mit Steinen bewerfen und sie dabei fast töten, verbringt Romy die Nacht doch im Haus. In dieser Nacht sehen sich alle Beteiligten vor die Frage gestellt, wie sie mit der Fremden umgehen, aber auch wie sie mit ihrer eigenen Vergangenheit und der eigenen Zukunft umgehen wollen. Verlässt Frank seine Frau und seinen Sohn? Wie löst sich Andi von seiner eigenen Jugendliebe? Und was will Romy Vogtländer?

 

Roland Schimmelpfennig schrieb ein Stück, das sich mit der Frage auseinandersetzt: Welche Vorstellungen haben wir von unserem Leben und wozu sind wir bereit, um diese Vorstellung umzusetzen. Welchen Preis wollen und können wir für unser Glück zahlen. Was als einfache Dreiecksgeschichte beginnt, schaukelt sich im Laufe der Handlung zu einer Zimmerschlacht und einem Psychokrieg für alle Beteiligten auf. Zwischen den Geschehnissen einer Nacht wird hin und her geschaltet, zwischen Vergangenheit und Gegenwart und alles gipfelt in einem nahezu fantastischen Finale.

 

Das Stück wurde 2004 im Wiener Akadamietheater uraufgeführt:

 

„Ein ganz famoses Stück des wahrscheinlich zurzeit begabtesten Dramatikers deutscher Zunge.”
Der Standard

 

„Schimmelpfennigs Die Frau von früher beweist sich […] als temporeicher, reizvoller Salon-Thriller.”
Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

„Die Frau von früher ist ein Leichtfüssler-Drama der Schwergewichtsklasse à la Botho Strauß und Schimmelpfennig unter den Dramatikern der jüngeren Generation ohnehin dessen einzig legitimer Nachfolger.”
Süddeutsche Zeitung

 

„Aufwühlend und irritierend... Liebe, Eifersucht und Verrat werden in verblüffender Ursprünglichkeit dargeboten.“
Goethe-Institut Melbourne, 2005

 

Aufgeführt vom STUDENTENTHEATER ROHRBACH, einer Zusammenkunft Wiener Studenten aus dem Bezirk Rohrbach.

 

Frank (Vater):   Michael Mathä
Claudia (Mutter):  Eva Wolkerstorfer
Andi (Sohn):  Martino Revertera
Tina (Andis Freundin):  Anna Mossböck
Romy Vogtländer:  Marlene Altenhofer
Regie:  Johannes Mathä
Co-Regie:  Maurizio Revertera

 

Die Theaterspieler freuen sich auf Ihren Besuch!

 

 

Copyright © Kulturverein Piberstein 2018

Template by Joomla 2.5 Templates